Willkommen bei ZAR-GTZ Bad Cannstatt
Öffnungszeiten: Mo-Do 7:00 - 20:00 Uhr | Fr 7:00-15:00 Uhr

Chronische Schmerzen

Chronische Schmerzen

Posted by Redaktion in Gesundheit 15 Jul 2015

 

Wenn der Schmerz sich verselbständigt

 

Bei einem Zeitraum von mehr als drei Monaten spricht man in der Regel von chronischen Schmerzen, manche Quellen definieren eine kürzere oder längere Zeit.

Zu einem Schmerzkreislauf kommt es häufig, wenn Betroffene bei akutem Schmerz Schonhaltungen einnehmen, die wiederrum ungesund sind und weitere bzw. neue Probleme mit sich bringen. Auch Bewegungen zu meiden z.B. keinen Sport mehr zu treiben, fördert die Beschwerden nur noch mehr.

Hinzu kommt, dass Schmerzen auch psychisch belasten können und dadurch die Aktivität eingeschränkt werden kann. Chronische Schmerzen sind nicht mehr nur ein Symptom einer Erkrankung, sondern eine eigenständige Erkrankung. Es hat sich ein Schmerzgedächtnis gebildet, da die Nerven entsprechende Information an das Gehirn weiterleiten, auch wenn es keinen Reiz mehrt dafür gibt.

Individuelles Schmerzempfinden

 

Schmerz ist eine Reizweiterleitung, die in jedem Körper gleich abläuft. Dennoch ist Schmerzempfinden sehr individuell.  Der Eine leidet unter derselben Wunde vielmehr als ein Anderer. Um den Schmerzgrad dennoch bestimmen zu können, arbeiten Mediziner  unter anderem mit standardisierten Fragebögen zu dem Schmerzempfinden der Patienten oder mit Schmerzskalen, auf denen die Intensität angegeben werden soll.  Anhand der Schmerzskala können Werte von null, also kein Schmerz, bis zehn als stärkste vollstellbare Schmerzen angegeben werden.

Da man heute weiß, dass besonders auch bei Rückenschmerzen psychosoziale Faktoren eine Rolle spielen können, gehören Fragen zum Lebensumfeld des Erkrankten häufig zur Anamnese dazu.

 

Bleib gesund!
Andreas Knecht

 

Kontaktieren Sie uns für ein persönliches Gespräch

Jetzt Kontakt aufnehmen

 

Quelle: ORTHOPRESS/Ausgabe3/2015/ Stafanie Zerres